Musik- und Tanzlager Sommer 2010

vom 2. bis 7. August in Wildhaus

Das Thema dieses Jahr: Volksmusik aus Griechenland

neues Angebot für Tanzfreudige

Da das Lager wenig Teilnehmerinnen hat, können nun auch Menschen teilnehmen, welche am Morgen beim Tanz mitmachen, den restlichen Tag zur freien Verfügung haben und beim Abendprogramm mittanzen können. Dies zu einem reduzierten Beitrag. (bitte Vermerk bei der Anmeldung)


Mit

  • Kyriakos Gouventas - Geige
  • Vangelis Badelas - Klarinette / Perkussion/ Saz
  • Christos Papakostas - Tanz / Gajda / Perkussion
  • Marios Sarakatsanos - Gesang / Lauto
  • Christian Fotsch - Oud / Gesammtleitung / Easyorchester

und

  • Christine Fotsch - Organisation / Kontakte
  • Irene Heeb und Astrid Pfister - Kinderprogramm
  • Sonja und Anna Hildesheimer - Kinderhort

 

Aus dem Mail von Christian an Astrid vom 25. Jan.2010:

"Endlich ist die Crew beisammen, für griechische Verhältnisse offensichtlich eine grosse Leistung. Dort gilt nämlich die Weisheit, dass jede Planung, welche über den heutigen Abend hinausreicht eine Beleidigung ans Leben sei!
Wir sind sehr glücklich über die Musiker und den Tänzer. Alle sind multifunktional, spielen mehrere Instrumente, sie sind jung, gut ausgebildet und sprechen englisch."

Anmeldung ONLINE

Dozenteninformationen:

Kyriakos Gouventas: Geige

Kyriakos Gouventas (* 1967 in Thessaloniki) ist einer der wichtigsten griechischen Violinisten.Gouventas studierte Violine am staatlichen Konservatorium seiner Geburtsstadt. Er arbeitet mit dem staatlichen Orchester von Thessaloniki und verschiedenen kammermusikalischen Ensembles und ist Mitglied des städtischen Ensembles für traditionelle Musik.
Gouventas tritt häufig mit Vertretern der traditionellen griechischen Musik auf und ist Mitglied der von Kostas Volos geleiteten Gruppe Primavera en Salonico. Er wirkte an mehr als sechzig Alben (u.a. mit Lizeta Kallimeri, Savina Yannatou und Kostas Pavlidis) mit und spielte Rembetiko mit dem Sänger Marios Sarakatsanos. Außerdem ist er Gründungsmitglied des erfolgreichen Folk-Orchesters Estudiantina aus Volos. Gleichzeitig ist er ein sehr geduldiger, humorvoller Instrumentallehrer. Gerne unterrichtet er auch Kinder.

Links: http://www.myspace.com/kyriakosgouventas und http://www.youtube.com/watch?v=OzVokdUaHZY

Vanghelis Badelas: Klarinette, Perkussion, Saz


Vanghelis Badelas ist ein Vollblutmusiker, der schon in jungen Jahren eigene Wege gegangen ist. Neben seiner Ausbildung als Perkussionist am
Konservatorium in Volos erlernte er auch das Saz Spiel. Und um besser von türkischen Saz Meistern lernen zu können lernte er auch die türkische Sprache . Später machte er an der Universität Thessalia eine Weiterbildung als Klarinettist und auch als Folkstänzer, sodass er in allen 4 Disziplinen einen Hochschulabschluss hat. Er unterrichtet diverse Instrumente für Kinder und Erwachsene am Konservatorium Volos und ist ein leidenschaftlicher Musiker, der im In- und Ausland von Panairi zu Panairi reist . Wie alle andern Musiker spricht er ausgezeichnet englisch.

 

Marios Sarakatsanos: Sänger und Lauto Spieler (* Larissa, 15. Mai 1988)

Marios Sarakatsanos ist einer der besten Schüler von Christos Sotos. Mit seinen erst 22 Jahren freut er sich riesig auf das Sommerlager. Er hat sich als hervorragender Sänger und Gesangslehrer etabliert.Er studierte an der Universität in Arta traditionelle griechische, sowie klassische Musik. Mit seinem Hauptinstrument Lauto gab er schon etliche Konzerte, hatte Fernsehauftritte und Seminare, unter anderen auch zusammen mit seinem Lehrer Christos Sotos. Er unterrichtet heute Erwachsene wie auch Kinder in Gesang und Lautospiel.

 

Christos Papakostas: Tanzlehrer, Perkussion


Christos Papakostas machte an der Sportakademie der Universität Thessalia einen Abschluss als Folks- Tanzlehrer. Zusätzlich erwarb er einen Batcheler als Sozialarbeiter. Er ist didaktisch bestens geschult und er kennt das gesamte griechische Repertoire an Volkstänzen. Er ist ein versierter Tanzdozent, der sowohl Kinder, als auch mittlere, fortgeschrittene und bestens geschulte VolkstänzerInnen unterrichtet. Er hat auch schon im Ausland erfolgreich Tanzseminare geleitet. An der Konzertaufführung im Sommerlager begleitet er die Musiker zudem als Perkussionist.

 

Christian Fotsch, Oud, Gitarre, Kontrabass, Gesang

Christian Fotsch lebt als professioneller Musiker in Mellingen und ist bekannt als virtuoser Saiteninstrumentalist. Seine rhythmischen Begleittechniken mit der Bouzouki sind geprägt von moderner osteuropäischer Zigeunermusik. Als versierter Flamencogitarrist hat er sich in Sevilla auf Tanzbegleitung spezialisiert und verfügt daher über einen feinen Sinn für Rhythmus. Im Spiel mit der bundlosen Oud kommen seine kreativen und improvisatorischen Fähigkeiten zum tragen. Mit den Gruppen Ssassa, Xenos, Airla, Corazon Flamenco und anderen hat er tausende von Auftritte gegeben. Seine impulsive und humorvolle Ausstrahlung überträgt sich aufs Publikum, zu welchem er ein wichtiges Verbindungsglied ist. Christian Fotsch ist musikalischer Leiter vom "Oriental & Flamenco Gypsy Festival", das er erfolgreich seit dem Jahre 2001 alle zwei Jahre in etlichen Städten veranstaltet.

 




Christine Fotsch - Rivon, Assistenz, Koordination, Videoproduktion

Christine Fotsch spielt Geige. Sie ist eine Schülerin von Kyriakos Gouventas. Im Sommerlager wird sie im Geigenunterricht und imTanzkurs assistieren. Sie kennt die Musiker persönlich und wirkt als verbindendes Glied. Seit Jahren besucht sie den griechischen Volkstanzkurs von Costas Nianias (Erato, Zürich). Im Sommerlager wird sie die Tänze in einer Video Produktion festhalten, welche sie anschliessend als DVD produzieren wird.

 

Kursprogramm

Der Musikunterricht am Vormittag wird in Instrumentalgruppen und gemischten Ensembles mit den einzelnen Dozenten durchgeführt. Im Zusammenspiel erleben die Kursteilnehmer die Schönheit und Vielseitigkeit der griechischen Musik mit verschiedensten Stilen aus Makedonien, Thraki, Kleinasien, Inselmusik, Kalamatiano und nicht zuletzt Rembetiko. Die Teilnehmer vertiefen sich in das neue Repertoire, arbeiten an Begleitmustern und bekommen Einblick ins Variations- und Improvisationsspiel.

Einzigartig ist in unseren Lagern, dass zu jedem Musikstück der entsprechende Tanz erlernt wird, was uns einen tieferen Einblick und ein grösseres Verständnis für diese Kulturen vermittelt.
Der Tanzunterricht wird morgens jeweils im Wechsel mit dem Musikunterricht stattfinden. An Stelle der Instrumentalworkshops wird auch ein Chor angeboten.

An den Nachmittagen werden Workshops zu verschiedenen Spezialthemen angeboten.

Easyprogramm: Genaueres beim Kinderprogramm.

Die meisten Kurse werden im Schulzentrum von Lisighus 5 Gehminuten unterhalb des Galluszentrums statt finden.

Hinweis: Das Musik- und Tanzlager 2010 richtet sich an InstrumentalistInnen und SängerInnen, die über gute Grundkenntnisse (Instrument/ Stimme) verfügen und gerne tanzen. Es ist möglich auch nur zu tanzen und mehr freie Zeit zu geniessen (eine Reduktion des Lagerbeitrages ist jedoch nicht möglich).


Das Lager beginnt am 2. August um 15.00 Uhr und endet am 7. August ca. um 12.00 Uhr.

Ab Mitte Juni sind die Musikstücke und Noten vom Lager ins Netz gestellt. Zuvor erhalten alle Teilnehmerinnen ein Mail mit den Informationen zum Lager.

Programmänderungen (z.B. Dozentenmutation) sind vorbehalten.

 

Kinder

Wie in den letzten Lagern gibt es ein Spiel- und Betreuungsprogramm. Der Kinderhort wird von Sonja und Anna Hildesheimer geleitet und deckt die Kurszeiten des Tages ab.

Irene Heeb und Astrid Pfister bieten gemeinsam einen Workshop für Kinder zwischen 4 und 7 Jahren an, in welchem wir musizieren, singen und tanzen.

Für Kinder zwischen 6 und 10 Jahren, welche ihr Instrument noch nicht zwei Jahre lang spielen, leitet Astrid Pfister einen Workshop mit eigenem Instrument, als auch mit Instrumenten aus dem Orf-Instrumentarium (musizieren und singen).

Christian Fotsch bietet wieder ein Easyprogramm für Kinder ab ca. 10 Jahren und Erwachsene an. Das Programm richtet sich an Kursteilnehmer mit mindestens zwei Jahren Instrumentalerfahrung.

 

Unterkunft

Das CreaVita-Galluszentrum ist ein grosses, eher einfach eingerichtetes Haus.

http://www.galluszentrum.info/index2.html

Die Zimmer verfügen zwischen 7 und 12 Betten. Die Zimmer werden nicht voll belegt werden, es ist jedoch nicht möglich pro Familie ein Zimmer zur Verfügung zu stellen. Es gibt nur 3 Viererzimmer und 2 Dreierzimmer, für welche wir einen pauschalen Aufpreis von Fr. 400.- pro Zimmer erheben werden. Diese können auch mit weniger Personen belegt werden.

Die Betten haben keinerlei Bezüge, darum muss ein Schlafsack, ein Fixleintuch und ein Kopfkissenbezug (50x50) mitgebracht werden.

Eine beschränkte Menge Bettwäsche kann für Fr.15.- bezogen werden.

Personen, welche sich auswärts einquartieren, zum Beispiel im Hotel Alpenblick gleich gegenüber dem Lagerhaus (Kosten pro Nacht und Person im Einer- oder Zweierzimmer ohne Frühstück Fr. 60.-), erhalten eine Reduktion des Lagerpreises von Fr. 50.-

http://www.wildhausbergbahnen.ch/winter/unterkunft/alpenblick.html

 


 

Essen

Ines Riesco (www.reisekoechin.ch ) und ihr Team werden uns wieder mit einer besonders schmackhaften Vollwertküche verwöhnen.

Jede TeilnehmerIn hilft während eines Tages in der Aemtligruppe (Abwasch, Tagesreinigung) mit.

Kosten

  • Code A: Erwachsene CHF 600.-
  • Code B: Studenten*, Lehrlinge* CHF 400.-
  • Code C: Schüler* CHF 290.-
  • Code E: Kinder von 5-12 Jahren CHF 220.-
  • Code F: Kinder bis 5 Jahre CHF 100.-
  • Code G: NurtänzerInnen CHF 450.-
  • Code H: Feriengäste CHF 375.-

*Bitte Kopie von Legi bzw. Schülerausweis mitbringen.


Im Lagerpreis sind Kursbeitrag, Notenheft / Musik (CD), Kost & Logis enthalten.


Wir möchten nicht, dass jemand aus finanziellen Gründen auf das Lager verzichten muss. Wer den angegebenen Betrag nicht bezahlen kann, soll sich mit uns in Verbindung setzen. Wir werden diese Personen als HelferInnen und Helfer einsetzen und ihnen so eine Vergünstigung ermöglichen.

Wir suchen noch jemanden, welcher zusammen mit einer zweiten Person die Aufgaben der Haus- und Aemtliverantwortlichen übernimmt.

Familien ab 5 Personen erhalten einen Rabatt.

Anmeldung ONLINE

Anmeldeschluss: 15. Mai 2010

die Anmeldung ist gültig, wenn der Lagerbeitrag bis 31.5.10 einbezahlt ist. (Postkonto: VTI 5400 Baden 40-602749-3)

Bei späteren Anmeldungen, innert 5 Tagen nach der Anmeldung.

 

Für Personen ohne Internetanschluss besteht die Möglichkeit über Tel. 079 810 79 76 telefonisch oder per sms die Informationen und das Anmeldeformular zu bestellen.


Anmeldungen per Mail oder per Post sind zu senden an:

Astrid Pfister

Postfach 410

4103 Bottmingen

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!